Franz Graber

 

Die Hintergründe

Franz war unzufrieden: Als Pressereferent seines Bürgermeisters musste er fast täglich Fotos machen und war nicht gerade begeistert von den Ergebnissen.

Mal hatte die Kamera nicht da scharf gestellt, wo sie sollte. Mal sahen Fotos in der Kirche verrauscht aus und düster. Auf diesem Foto blitzte der Blitz die gesamte Lichtstimmung tot, auf jenem sahen die Gesichter den Honorationen kalkweiß aus.

Franz wusste, dass er etwas ändern musste!

Er suchte nach Hilfe und fand zufällig meine Facebook-Gruppe FotografiePraxis. Er postete einiger der Fotos und bekam schnell individuelle Erläuterungen zu diesen konkreten Beispielen. Ich erstellte ihm einige Videotutorials, in denen ich ihm erklärte, warum genau seine Fotos nicht optimal waren und was er hätte besser machen können. Dabei merkte er, dass Bildbearbeitung wohl auch sehr wichtig ist, um den Fotos den Feinschliff zu geben.

Endlich wusste er, was bei diesen Fotos nicht gut gelaufen war. Und er war begeistert, weil endlich jemand am Beispiel seiner Fotos die Fehler aufzeigte und Lösungen anbot – und das bisher völlig kostenlos!

 

Wie Franz ein besserer Fotograf wurde

Und, dass er unbedingt an sich arbeiten musste. Das tat er:

  • Franz kaufte mein Mit Spaß besser fotografieren und fand meine Schreibe und die Antworten in der Facebook-Gruppe so verständlich und einleuchtend, dass er …
  • … mein Fotokurs-Webinar belegte. Danach war vieles ganz schnell klar, was er in den Jahren davor falsch gemacht hatte. Die Zusammenhänge von Blende, Belichtungszeit und ISO wurden klar, jetzt wusste er auch, wie Fotos endlich richtig scharf werden – und vieles mehr.
  • Nun wollte Franz auch seine Fotos bearbeiten. Mit meinem Lightroom-Onlinekurs kann er in seinem eigenen Tempo lernen, wie er mit Bildbearbeitung aus seinen Fotos das Beste herausholt.

Endlich hatte Franz auch wieder Spaß daran, die Kamera für private Fotos zu nutzen. Doch an einigen Punkten war seine alte Kamera für die nicht optimalen Ergebnisse verantwortlich. Das hatte ich ihm anhand einiger Beispiele gezeigt.

Also wollte er sich eine neue Kamera kaufen, aber welche?

Eine Vollformat wurde ihm empfohlen. Aber die kostete mit Objektiv ca. 2500 € – war das die richtige Kamera für ihn? Da nahm Franz mein Beratungspaket in Anspruch. Er erfuhr in einem Telefonat, dass eine APS-C für seine Ansprüche viel geeigneter war – bei deutlich weniger als dem halben Preis.